• Stefan

Du bist vollkommen!

Kennst du die Traurigkeit, nicht so gut zu sein, wie du gerne wärst? Dass anderen etwas in die Wiege gelegt worden ist, wovon du nur träumen kannst? Das andere etwas ohne Zutun haben, das du mit viel Engagement zu erreichen versuchst, und das vielleicht nicht einmal reicht?

Vielleicht bewunderst du den Nachbarn, der fünf Sprachen fließend kann? Oder das 12jährige Kind, das ein Talent hat, das dich einfach nur erstaunen lässt, und du dich noch talentfreier fühlst? Vielleicht bist du traurig darüber, dass es anderen so leicht fällt, die richtigen Dinge zu tun und du in Gewissenskonflikte kommst, weil die Versuchung verlockend ist und du ihr ab und an auch nicht widerstehen kannst?

Vielleicht macht es dir auch zu schaffen, dass manche aus reichem Hause kommen, und durch die finanziellen Sicherheiten wesentlich mehr Möglichkeiten haben! Sich dein Zuhause noch armseliger anfühlt, weil deine Eltern wenig hatten, selbst aus armen Hause stammten, oder durch Unglücklichkeiten alles verloren haben. Oder du dich als Elternteil minderwertig fühlst, weil du deinem Kind nicht das bieten kannst, was andere ihren Kindern bieten können?

Vielleicht kennst du das traurige Gefühl, unzulänglich zu sein, in so vielen Dingen, im Vergleich zu anderen. Und egal, was du tust, es bleibt das Gefühl, dass es nie reicht, in egal welchem Bereich. Als wärst du als Puzzle geboren, das immer unvollendet bleibt, weil an allen Ecken und Enden Teile fehlen. Und das Bild, das zu sehen wäre, auch nichts Besonderes ist, nach deinem Gefühl.


Wenn du das Gefühl hast, dann du liebe Seele, horche in dich. Dann blicke nicht auf andere und ziehe Vergleiche. Sondern schau darauf, wer du bist. Und du bist unbestritten die Summe deines Lebens. Eines einzigartigen, unvergleichlichen Lebens! Niemand anderes als du ist deinen Weg gegangen! Hat erlebt, was du erlebt hast. Hat die Schmerzen gefühlt, die du gefühlt hast. Oder auch die Freuden, die Lust, das Leben, den Himmel und die Hölle.

Es ist vollkommen egal, ob jemand etwas besser kann, als du, ob jemand schöner ist, als du, ob jemand mehr erreicht hat, als du. Derjenige mag in bestimmten Bereichen mehr Anerkennung erfahren. Er mag sich mehr schönes leisten können. Aber sein (Innen-)Leben ist deshalb nicht leichter oder schöner. Er fühlt auch all die Paletten der Emotionen, die man so fühlen kann. Und er fühlt sich in so vielen Bereichen ebenso unzulänglich, sobald er sich mit anderen vergleicht. Denn es gibt immer jemanden, der schöner, besser, reicher, oder intelligenter ist. Aber! Das Schöne daran ist, dass das wirklich keine Rolle spielt. Denn es gibt niemanden, der so ist, wie du, so wie du dich im Spiegel siehst, mit all deinen Erfahrungen, deinem Wissen und Erinnerungen.

Du bist unvergleichlich! Und in dieser Hinsicht bist du vollkommen! <3


Herzlichst,

Stefan von ✨Dialog mit deinem Herzen✨


 

©2020 Dialog mit deinem Herzen by Stefan


Impressum - Datenschutz