• Stefan

Das Ding mit den Unzulänglichkeiten

Aktualisiert: März 31

Haderst du mit deinen (vermeintlichen) Unzulänglichkeiten? Dass du nicht immer den richtigen Ton triffst? Oder unbefriedigende Antworten gibst, auf Fragen, die dir gestellt werden, die du dir stellst, oder das Leben? Oder dass du mal übellaunig bist und damit anderen die Laune verdirbst? Dass du mal nichts geleistet hast, obwohl du dir viel vorgenommen hast? Dass man dich falsch interpretiert hat, weil du dich auch nicht klar gezeigt hast?

Haderst du damit, ein Mensch zu sein, der „Fehler“ macht? Und der ständig darüber nachdenkt, was er hätte anders machen sollen, um zu verhindern, was geschehen ist?


Tu dir einen Gefallen und lass es! Es bringt dir nichts, außer, dir mit niedrigschwingenden Gefühlen kostbare Lebenszeit zu vermiesen. Jeder von uns hat so unglaublich viel mitzuschleppen, dass es kein Wunder ist, nicht immerzu perfekt und vollendet zu handeln.

Schau dir einfach nur deine Mitmenschen an. Selbst die, die du nicht kennst. Aber du kannst es erahnen: Das sind Seelen, die in einem Körper hausen, und die soviel mitzuschleppen haben. Nicht nur ihre offensichtlichen Vergangenheitstragödien, die zu verarbeiten wären, oder die negativen Glaubenssätze, Muster und Konditionierungen, in die man sich im Laufe seines Lebens verstrickt und noch nicht aufgelöst hat – sondern eben auch karmische Verträge, Traumata unserer Ahnen, unbewusste Vorgänge im Bauch der Mama oder was es da nicht alles gibt. Hinzu kommen aktuelle äußere Einflüsse, unvorteilhafte Begegnungen, Missverständnisse und andere Unglücklichkeiten.

Es ist da einfach nicht verwunderlich, dass man sich immer mal unzulänglich fühlt. Es wäre vielmehr ein Wunder, würde man immer alles richtig machen. Denn ein Leben reicht dafür einfach auch nicht aus, um das alles aufzulösen, zu heilen und ans Licht zu bringen, was negatives in uns schlummert. Dafür leben wir in der Polarität. Kein Licht ohne Schatten. Kein Oben ohne ein unten.


Frag dich lieber, ob du mit guten Absichten gehandelt und gesprochen hast? Und ehrlich dir und anderen gegenüber warst? Dann kannst du doch zufrieden sein. Menschen wie du, mit einem guten Herzen, braucht diese Welt.


Herzlichst,

Stefan von ✨Dialog mit deinem Herzen✨

 

©2020 Dialog mit deinem Herzen by Stefan


Impressum - Datenschutz