top of page

- FAQ -

Trigger/Blockaden & Schöpferkraft

Sobald dir Negativität zu schaffen macht, dürften Blockaden verhindern, dass du auf deine Schöpferkraft zugreifen kannst. Du verharrst im sogenannten Opfermodus, weil du abhängig vom Außen bist.

Beispiel:

Bereich Einsamkeit

Situation: Novemberblues. Draußen ist es trist und schon früh dunkel. Man ist alleine in der Wohnung.

-> Trigger: Man hält es nicht aus, sich einsam zu fühlen und braucht jemanden (Freund etc) oder etwas (Alkohol ect.), um es zu ertragen.

-> Schöpferkraft: Man genießt das AlleineSein und nutzt die Zeit, die man dann für sich hat, ohne, dass man dabei gestört wird.


Auswirkungen

Du bist nach der Session die Blockaden los und hast dadurch Zugriff auf mehr Schöpferkraft. Es ist dir dadurch möglich, dir ein besseres Leben zu manifestieren. Allerdings können sich dann neue Blockaden zeigen, die vorher nicht getriggert worden sind und die du vielleicht gar nicht auf den Schirm hast.


Beispiele:

-> Wir lösen einen Verlustangst-Trigger

Positiv: Fortan bist du im Vertrauen, dass alles einem Kreislauf unterliegt.

Mögliches Negativ: Deine Herzmenschen könnten das Gefühl vermittelt bekommen, dass sie dir plötzlich egal sind, weil du keine Angst mehr hast.

-> Wir lösen einen Selbstwert-Trigger

Positiv: Du verlangst für deine Dienste einen angemessenen Ausgleich.

Mögliches Negativ: Leute könnten sich beschweren, dass du plötzlich einen Ausgleich verlangst, für etwas, das sie zuvor kostenlos bekommen haben.


-> Kurzum: Wenn sich dein Innen ändert, Blockaden gelöst werden und du in eine andere Energie kommst, verändert sich auch dein Außen - und wenn du mit diesen Veränderungen negativ resonierst, werden dir neue Blockaden angetriggert, die dir zu schaffen machen können. Aber natürlich können auch diese gelöst werden, um dich zu noch mehr Schöpferkraft zu bringen.

Erwartungen an das Leben

Wenn du erwartest, dass mit dem Lösen einiger Blockaden du das Paradies auf Erden schöpfen kannst und du mit keiner Negativität in Resonanz gehen wirst, wirst du enttäuscht werden. Sofern du kein Erleuchteter bist, kann immer Negativität in dir angetriggert werden. Du kannst bei einem Thema, wie etwa Partnerschaft, dutzendfach blockiert sein.

Lohnt es sich dann überhaupt, wenn man nur wenige Blockaden löst, fragst du dich vielleicht?

-> Stell dir eine Frau vor, die von ihrem Partner leicht getriggert werden kann:

Angst vor Verlust, eifersüchtig, kein Ja zu einer Partnerschaft und ein großer Männerhass.

Wenn bei ihr "nur" der Männerhass gelöst wird und sie einen klareren Blick auf ihren Mann hat, kommt wesentlich mehr Stabilität in ihre Partnerschaft. Schließlich müssen sich beide nicht mit ihrem Männerhass herumschlagen, wenn sie mal wieder von ihm getriggert wurde.

Erwartungen an die Session

Ich transformiere dir die in Auftrag gegebenen Blockaden - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das heißt, dass du davon ausgehen kannst, dass du nicht mehr getriggert wirst, bei dem, was dich zuvor getriggert hat, wenn ich diese Blockade transformiere. Du kannst aber nicht davon ausgehen, dass mit der Transformation einer Blockaden automatisch andere Blockaden gelöst  werden. Aber du hast natürlich durch das Transformieren einer Blockaden mehr Kraft, um andere Blockaden womöglich selbst transformieren zu können.

Innen und Außen

Ich helfe dir, Blockaden zu lösen. Welche Auswirkungen das im Außen hat, kann ich dir nicht sagen und kommt auch auf dich an, was du mit deinem neuen Schöpferbewusstsein und dem mehr an Schöpferkraft machst.

Beispiel: Ich kann dir helfen, die Angst vorm Autofahren zu lösen - aber ob du dann mit dem Auto die Welt bereist, weil du keine Angst mehr hast oder einen Unfall baust, weil du unvorsichtig warst, liegt in deiner Verantwortung. Und ich kann dir auch nicht garantieren, dass du dann auch Autofahren wirst, wenn die Angst transformiert wurde. Es kann sein, dass dir dann vielleicht andere Blockaden zu schaffen machen. -> hier der Hinweis auf meine Bonus-Analyse: Sollte der Fall eintreten, dass du nicht umsetzen kannst, was du dir erhofft hattest, kann ich dir gerne kostenlos analysieren welche Blockaden dafür verantwortlich sind.

Warum nicht gleich der 10er Zugriff?

Ich schlüssle auf, welche Blockaden dir zu schaffen machen. Dabei verwende ich eine Skala von 1-10. Diese Zahl drückt aus, wie weit du von deiner Schöpferkraft entfernt bist. 10 wäre absolutes Schöpferkraft - 1 steht für starke Blockade. Die 5 ist dabei die schwächste Blockade, bei der man höchstens leichte Negativität fühlt. Mit 6 ist man im grünen Bereich und hat Zugriff auf seine Schöpferkraft.

-> Dann löse ich die Blockaden auf, wenn nötig auf allen Ebenen, so dass du in den grünen Bereich kommst (Mindestens 6/10)

Warum nicht gleich alles? Wenn jemand stark in der Negativität ist, würde es ihn möglicherweise überfordern, würde man alles lösen.

Beispiel: Wenn man panische Angst vor emotionaler Nähe hat, ist eine 6/10 so, dass man sich langsam herantastet, jemanden an sein Herz zu lassen. Eine 10/10 wäre so, als würde man jemanden sofort in sein Herz lassen - und das würde einen sicherlich überfordern.

Der Geist muss hinterher kommen können!

FAQ: Dienstleistungen
bottom of page